Archiv

Bremer Güterverkehrszentrum (GVZ) als Standort in Deutschland auf Platz 1

Im Rahmen einer Studie der Deutschen GVZ-Gesellschaft (DGG) in Kooperation mit dem Institut für Seewirtschaft und Logistik (ISL) wurden die europäischen Güterverkehrszentren anhand von 40 Kriterien bewertet. Wie schon bei der Studie im Jahre 2010 landete das Bremer GVZ deutschlandweit auf Platz 1.

Im Rahmen einer Studie der Deutschen GVZ-Gesellschaft (DGG) in Kooperation mit dem Institut für Seewirtschaft und Logistik (ISL) wurden die europäischen Güterverkehrszentren anhand von 40 Kriterien bewertet. Wie schon bei der Studie im Jahre 2010 landete das Bremer GVZ deutschlandweit auf Platz 1. Auf europäischer Ebene liegt das Bremer GVZ auf Platz zwei  hinter dem Gewinner Interporto Verona. Dabei wurden über 200 Standorte aus über 30 Ländern in Europa bewertet. Wichtige Kriterien bei der Bewertung sind u.a. bebaute und unbebaute Logistik-Immobilienflächen, Value Added Services (VAS), Infrastrukturanbindungen und Beschäftigungswirkungen für die Region

Rund 8.000 Mitarbeiter arbeiten in 150 Unternehmen im Bremer Güterverkehrszentrum, welches mit über 820.000m2 Logistikimmobilien das größte GVZ in Deutschland ist. Als Internationale Spedition ist Rosebrock im Bremer GVZ für viele Kunden das Tor von und nach Europa und hat damit einen optimalen Standortvorteil für Transporte auf Straße, Luft- oder Seeweg.

Weiterlesen...

Die Welt in Bewegung – die 53. IAM in San Diego (Kalifornien) war für Rosebrock ein großer Erfolg

San Diego (Kalifornien) war der diesjährige Austragungsort für das jährliche Treffen der IAM (International Association of Movers) vom 18.-bis 21. Oktober 2015. Schon seit Jahren ist die Teilnahme an diesem Treffen für Rosebrock ein fester Bestandteil in der Planung, da hier über 1800 Experten und Entscheider aus rund 170 verschiedenen Ländern zusammenkommen.

San Diego (Kalifornien) war der diesjährige Austragungsort für das jährliche Treffen der IAM (International Association of Movers) vom 18.-bis 21. Oktober 2015. Schon seit Jahren ist die Teilnahme an diesem Treffen für Rosebrock ein fester Bestandteil in der Planung, da hier über 1800 Experten und Entscheider aus rund 170 verschiedenen Ländern zusammenkommen. So konnte das internationale Netzwerk weiter gepflegt und ausgebaut werden. In zahlreichen Fachvorträgen und Workshops wurden Branchentrends und aktuelle Spezialthemen vorgestellt und diskutiert, denn schließlich geht es darum, wie weltweit Lösungen für Transport – und Logistikthemen weiter entwickelt  werden können. „Dazu braucht es zuverlässige Partner und mit diesen konnten wir uns vor Ort treffen“, so Geschäftsführer Martin Sommer stellvertretend für die Rosebrock Delegation. 

Weiterlesen...