Von Bremen nach Puerto Vallarta (Mexiko) und Riga (Lettland): Internationale Speditionen nutzen die LACMA Konferenz und die Young Movers Conference, um Ihre Netzwerke zu festigen.

Entwicklungspotenziale in Südamerika und der Karibik vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage prägten die diesjährige LACMA-Konferenz (Latin American and Caribbean International Movers Association) in der mexikanischen Hafenstadt Puerto Vallarta vom 23. bis zum 26. April 2017. Neben 13 Umzugsunternehmungen aus dem Gastgeberland waren Unternehmen aus Südamerika, der Karibik, USA und Europa vertreten. „Das Konferenz-Motto „Sailing towards new possibilities” gab Rosebrock die Möglichkeit, vor allem die internationalen General Cargo Aktivitäten vorzustellen“, so Geschäftsführer Martin Sommer. Neben der Neuwahl von Sebastian Laporta als neuer LACMA President, konnten auch langjährige Geschäftskontakte innerhalb der LACMA weiter gefestigt werden. 
 
Zwei Wochen später vom 11. bis 13. Mai 2017 fand in Riga die Young Movers Conference statt, an der Imke Kleine (Director Agency Relations) und Alexander Döhler (Internationale Umzüge/Export) als Teilnehmer von Rosebrock vor Ort waren. Vorträge zu virtuellen Besichtigungen, neuen Packmaterialien, Versicherungen, Software und Social Media waren einige der Konferenzthemen neben Ausstellung, Get together und einem abwechslungsreichen Outdoorprogramm in der schönen Stadt Riga. „Nichts ersetzt den persönlichen Kontakt zu Partnern, selbst in einer vernetzten Welt. Selbst wenn Abläufe standardisiert werden, gibt es immer wieder Rückfragen unserer Kunden. Dann weiß ich genau wen ich anrufen kann, um eine schnelle Lösung zu finden“, so Imke Kleine.