Archiv

Die 7. India Week in Hamburg: Die Spedition Rosebrock ist geschätzter Partner bei Umzügen und internationaler Logistik

Indien wird als Handelspartner für Hamburg immer wichtiger. Der Import und Export steigt kontinuierlich: Über 500 Hamburger Unternehmen unterhalten aktive Geschäftspartnerschaften mit Indien. Dabei spielen Logistikleistungen sowohl für die weltweite Versendung von Gütern, als auch für die Abwicklung internationaler Umzüge von und nach Indien eine wesentliche Rolle.

Indien wird als Handelspartner für Hamburg immer wichtiger. Der Import und Export steigt kontinuierlich: Über 500 Hamburger Unternehmen unterhalten aktive Geschäftspartnerschaften mit Indien. Dabei spielen Logistikleistungen sowohl für die weltweite Versendung von Gütern, als auch für die Abwicklung internationaler Umzüge von und nach Indien eine wesentliche Rolle. Die Auftaktveranstaltung der 7. India Week (6.-12. November 2017) in der IHK Hamburg zeigte aktuelle Themen zu Außenhandel und Digitalisierung auf, die für international tätige Unternehmen wie Rosebrock relevant sind. 

Zu diesem Anlass hatten die Teilnehmer außerdem die Möglichkeit, Gespräche zu führen und neue Kontakte zu knüpfen. Diese Netzwerke sind es auch, die es Rosebrock seit Jahren ermöglichen, umfassende Logistikberatung und Full Service Lösungen in Zusammenarbeit mit anerkannten Partnern vor Ort anzubieten. Als zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO) bietet Rosebrock darüber hinaus einen entscheidenden Mehrwert, wenn es darum geht die  Import- und Exportprozesse inkl. Zollabfertigung effizient abzuwickeln.

„Sowohl im Umzugsbereich, als auch im internationalen Transport von Waren auf dem See- und Luftweg, sind wir als internationale Spedition bestens aufgestellt, um Unternehmen zu unterstützen, Ihre Außenhandelsaktivitäten mit Indien weiter auszubauen“, so Ulrike Winkelmann, Verkaufsleiterin bei Rosebrock.

Weiterlesen...

Rosebrock Delegation reist mit Spezialisten für weltweite Umzüge und internationale Logistik Services zur IAM (International Association of Movers) Tagung nach Kalifornien.

In Long Beach, Kalifornien findet dieses Jahr die 55. Jahrestagung der IAM vom 9. bis zum 12. Oktober 2017 statt. Bei der wichtigsten und bedeutendsten Branchentagung für internationale Umzüge und Umzugslogistik ist die Spedition Wilhelm Rosebrock mit Mitarbeitern aus verschiedenen Fachabteilungen vertreten.

In Long Beach, Kalifornien findet dieses Jahr die 55. Jahrestagung der IAM vom 9. bis zum 12. Oktober 2017 statt. Bei der wichtigsten und bedeutendsten Branchentagung für  internationale Umzüge und Umzugslogistik ist die Spedition Wilhelm Rosebrock mit Mitarbeitern aus verschiedenen Fachabteilungen vertreten. 
Frau Imke Kleine, zuständig für internationale Umzüge und das weltweite/ internationale Rosebrock Partner-Netzwerk,  Herr Joern Prieser, verantwortlich für die Bereiche internationale Umzüge und GSA/DoS und Herr Wojciech Kwiatek (General Manager Polen) bilden zusammen mit Herrn Martin Sommer, Geschäftsführer von Rosebrock, das diesjährige Delegationsteam.
Unter dem aktuellen IAM-Tagungsmotto „Charting a New Course“ präsentiert das Rosebrock Team neben dem traditionellen Leistungsspektrum für weltweite Umzüge auch die erweiterten Leistungen im Bereich See-und Luftfracht von kommerziellen Gütern (General Cargo) und den Bereich GSA/DoS. Mit maßgeschneiderten Dienstleistungen bedient Rosebrock nicht nur über 35 Länder in Europa und dem Kaukasus, sondern bietet weltweiten Rundum-Service in allen Logistkbereichen an.
Aktuelle Infos zum Bereich General Cargo bietet der neue Flyer zum Download.

Weiterlesen...

Bremer Logistik Unternehmen Rosebrock engagiert sich als PUU – Mitglied für die Umwelt

Die Partnerschaft Unternehmen Umwelt (PUU) ist eine öffentliche Umweltinitiative der Freien Hansestadt Bremen unter der Leitung von Umweltsenator Dr. Joachim Lohse. Sie verfolgt das Ziel, wirtschaftlichen Erfolg, soziale Verantwortung und die Schonung von Umwelt und Ressourcen vorbildlich miteinander zu verbinden und gemeinschaftlich voranzutreiben.

Die Partnerschaft Unternehmen Umwelt (PUU) ist eine öffentliche Umweltinitiative der Freien Hansestadt Bremen unter der Leitung von Umweltsenator Dr. Joachim Lohse. Sie verfolgt das Ziel, wirtschaftlichen Erfolg, soziale Verantwortung und die Schonung von Umwelt und Ressourcen vorbildlich miteinander zu verbinden und gemeinschaftlich voranzutreiben. Die Mitgliedsunternehmen lernen voneinander, engagieren sich  für Klimaschutz und Energieeffizienz und bilden sich kontinuierlich in Fragen des Umweltschutzes weiter. So verwendet die Spedition Rosebrock inzwischen energieeffiziente LED-Technik und prüft systematisch die Vermeidung von Verpackungsabfällen bei Umzügen und Einlagerungen.

Zu den Aktivitäten im Rahmen der Partnerschaft Unternehmen Umwelt gehören Seminare, Workshops und Veranstaltungen. Informationen dazu sind auf der Homepage der PUU ersichtlich (http://umwelt-unternehmen.bremen.de). Bei Fragen rund um den Themenbereich betrieblicher Umweltschutz steht Ulrike Joos, Qualitätsbeauftragte bei Rosebrock, als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung (ujoos@rosebrock.com).

Weiterlesen...

Ausbau des Angebotes an internationalen Logistiklösungen: Wojciech Kwiatek wird Rosebrock Country Manager in Polen

Seit dem 1. Juli 2017 verstärkt Wojciech Kwiatek als Country Manager Polen die Rosebrock Gruppe.

Seit dem 1. Juli 2017 verstärkt Wojciech Kwiatek als Country Manager Polen die Rosebrock Gruppe. „Dies wird dem Anspruch unserer Kunden gerecht, deren Interessen vor Ort vertreten zu können“, so Martin Sommer, Geschäftsführer bei Rosebrock.  Herr Kwiatek wird auch an der nächsten IAM Konferenz in Long Beach teilnehmen, um für alle Fragen rund um Transporte von Waren und Haushaltsgütern von und nach Polen da zu sein.  Deutschland ist für Polen einer der wichtigsten Handelspartner und  Polen war  in den letzten zwanzig Jahren die sich am schnellsten entwickelnde Volkswirtschaft in Europa.
Für Rosebrock ist dieser Schritt auch personell in den polnischen Markt zu gehen daher ein weiterer wichtiger Baustein, das Angebot an internationalen Logistiklösungen auszuweiten.

Weiterlesen...

„Umzugsqualität sind wir“ - als confern Mitglied ist Rosebrock Teil der Qualitätsoffensive der deutschen Umzugskooperationen

Eine gut etablierte Umzugskooperation ist mehr als ein Vergleichsportal, denn Fachbetriebe müssen als Kooperationsmitglieder die Einhaltung strenger Qualitätsstandards nachweisen. So weiß jeder Kunde, was er von seinem Umzugsunternehmen erwarten kann.

Eine gut etablierte Umzugskooperation ist mehr als ein Vergleichsportal, denn Fachbetriebe müssen als Kooperationsmitglieder die Einhaltung strenger Qualitätsstandards nachweisen. So weiß jeder Kunde, was er von seinem Umzugsunternehmen erwarten kann.

Auf Internetportalen oder Flyern im Briefkasten ist dies hingegen nicht gleich ersichtlich. “Leider lassen viele Lockangebote den Kunden im Unklaren über Risiken; Beratung findet gar nicht oder nur ungenügend statt, was den erst so billigen Umzug dann spätestens bei  unvorhergesehenen Zwischenfällen oder gar im Schadensfall wesentlich teurer macht. Diese und andere Informationslücken möchten wir mit unserer Initiative schließen”, so die Geschäftsführer der Umzugskooperationen.

Mit der Kampagne „Umzugsqualität sind wir“ möchten die Initiatoren auch ein klares Signal für das tatsächlich operativ tätige Gewerbe setzen. Als lizenzierte Umzugsfirmen verpflichten sich die Mitglieder der confern sowie von fünf weiteren Umzugskooperationen zu den 6 folgenden Standards:

1. vor Ort: Wir sind in der Nähe. 
Die kooperierenden Umzugsunternehmen sind ausnahmslos etablierte Fachbetriebe, seit Jahrzehnten im lokalen Markt verwurzelt und somit ein “greifbarer Ansprechpartner” in Ihrer unmittelbaren Umgebung.

2. zertifiziert: Wir sind unabhängig geprüft. 
Alle kooperierenden Umzugsunternehmen arbeiten nach international anerkannten Normen und Standards und sind entsprechend zertifiziert.

3. qualifiziert: Wir beschäftigen Fachkräfte,

denn ein erfolgreicher Umzug braucht mehr als nur Kistenträger. Die Ausbildung zur Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice dauert 3 Jahre und beinhalten neben den Trage- und Verpackungstechniken zum Beispiel auch das Anschließen von Elektrogeräten und Sanitärtechnik. Wissen, das den Unterschied macht. Für Ihren Umzug heißt das:

· Professionelle Planung

· Hochwertiges Equipment (Umzugsmaterial, Fuhrpark, Geräte)

· Spezial-Know-How (Montage Möbelsysteme, etc.)

· Sicher unterwegs: Umzugsunternehmen müssen im Gegensatz zu Spediteuren und Vermittlern eine Güterverkehrserlaubnis nachweisen

4. flexibel: Wir sind deutschlandweit vernetzt. 
Gerade bei starker saisonaler Beschäftigung oder bei Großprojekten sind Kooperationsunternehmen besonders flexibel. Durch eine zentrale Disposition mit tagesaktueller Kenntnis über alle Umzüge sind sehr kurzfristige Reaktionen auf Kundenanfragen möglich. Zusätzlich können Ressourcen gemeinsam verplant und koordiniert werden, was zur Steigerung der Auslastung und der Flexibilität führt.

5. fair: Wir übernehmen Verantwortung.
Die Mitgliedsbetriebe der Umzugskooperationen arbeiten nach einem einheitlichen Verhaltenskodex. Für Ihren Umzug heißt das:

· Transparentes Angebot auf der Basis fundierter Daten (Ortsbesichtigung) 

· Seriöse Kalkulation, keine Lockangebote mit anschließender Kostenexplosion

· Faire Preise & Löhne unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften

· Professionelles Reklamationshandling im Schadenfall (AMÖ-Schiedsstelle) 

6. kompetent: Wir leisten selbst. 
Jahrzehntelange Erfahrung aus Tausenden von Umzügen, ausgebildetes Personal und ein hohes Maß an Spezialisierung sind die Basis für unsere Kernkompetenz: die Entwicklung maßgeschneiderter Umzugskonzepte.

Für das Team von Rosebrock ist die Umsetzung dieser Standards täglich Aufgabe und Anspruch ganz nach unserer Devise „Qualität und Service - made in Germany since 1897“

Weiterlesen...

Rosebrock gratuliert drei Auszubildenden zur bestandenen Prüfung als Kauffrau/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen

Stückguttransporte in ganz Europa, Planung und Organisation von internationalen Umzügen, Zollabwicklung für den See- und Luftweg sind nur einige Beispiele der Aufgaben welche Jennifer Schierholz, Christoph Finger und Steffen Wellbrock in der dreijährigen Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen gelernt haben.

Stückguttransporte in ganz Europa, Planung und Organisation von internationalen Umzügen, Zollabwicklung für den See- und Luftweg sind nur einige Beispiele der Aufgaben welche Jennifer Schierholz, Christoph Finger und Steffen Wellbrock in der dreijährigen Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen gelernt haben.

Besonders hervorzuheben ist das Zeugnis von Steffen Wellbrock, der das beste schulische Abschlusszeugnis der diesjährigen Spediteure in Bremen erreicht hat.

„Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Berufsausbildung“! Zusammen mit der Ausbildungsleiterin Sonja Neye durften die drei nun ehemaligen Auszubildende ihre Abschlusszeugnisse zur bestandenen Prüfung in die Hand nehmen. Durch die zunehmende Internationalisierung entwickelt sich das Berufsbild ständig weiter und hat durch die Vielseitigkeit nichts von seiner Faszination verloren.  

Seit über 50 Jahren ist Rosebrock in Zusammenarbeit mit der IHK anerkannter Ausbildungsbetrieb in allen Bereichen einer internationalen Spedition. Für Informationen und Fragen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei Rosebrock steht Ausbildungsleiterin Sonja Neye unter sneye@rosebrock.com gerne zur Verfügung.

Weiterlesen...

Mehr als 40.000 Umzüge jährlich: Rosebrock gratuliert confern zum 50. Jubiläum

Als die confern 1967 gegründet wurde, ging es darum, dass sich Umzugsunternehmen gegenseitig bei Engpässen aushelfen oder Leerfahrten vermeiden.

Als die confern 1967 gegründet wurde, ging es darum, dass sich Umzugsunternehmen gegenseitig bei Engpässen aushelfen oder Leerfahrten vermeiden. Inzwischen arbeiten über 60 qualifizierte Partnerbetriebe aus ganz Deutschland mit rund 2.000 Mitarbeitern zusammen und schaffen so ein einzigartiges Wissen, wenn es um jede Art von Umzug geht. Als confern Mitglied seit 1968 führt die Spedition Rosebrock Privat- und Firmenumzüge sowohl in Deutschland als auch in der ganzen Welt durch – von der Organisation des Transports über die Lagerung bis zur Aktenarchivierung. Qualitätskriterien und Produkte rund um den Umzug werden bei confern ständig weiter entwickelt, so dass es kein Zufall ist, dass sich Kunden bei einem Umzug für einen erfahrenen confern-Partner entscheiden. „Die Zusammenarbeit in der confern ist seit Beginn an vorbildlich und wir gratulieren herzlich zum 50. Jubiläum in diesem Jahr“, so Ronald Schmeling, Abteilungsleiter für Umzüge bei Rosebrock. Weitere Infos.

Weiterlesen...

Internationale Spedition live erleben - J’AMÖ diskutiert in Bremerhaven über die Zukunft der Umzugsbranche

Rosebrock war mit drei Mitarbeitern aus dem Bereich Internationale Umzüge an der diesjährigen J’AMÖ vertreten. Lesen Sie hier den Bericht unserer Delegation.

Rosebrock war mit drei Mitarbeitern aus dem Bereich Internationale Umzüge an der diesjährigen J’AMÖ vertreten. Lesen Sie hier den Bericht unserer Delegation:
 
Vom 09. – 11. Juni 2017 fand dieses Jahr die J’AMÖ (junge Mitglieder des Bundesverbands Möbelspedition & Logistik) in Bremerhaven statt, an der aus unserer Abteilung Internationale Umzüge Export  Yvonne Dethlefsen, Alexander Döhler und Jenny Gebauer teilgenommen haben. 
 
Nach einem herzlichen Empfang durch die Organisatoren ging es weiter zum Hafenbus, mit dem die ca. 100 Teilnehmer der Tagung eine ausführliche Rundfahrt des Bremerhavener Containerhafen genießen durften. Doch nicht nur der Containerumschlag steht in Bremerhaven auf der Tagesordnung, sondern auch der weltweite Transport von PKWs. So sind alleine im Hafengebiet vier große Parkdecks vorhanden, in dem die Autos zentimetergenau nebeneinander eingeparkt werden, bis es dann auf den Seeweg geht. Dies ist mit sehr viel und genauer logistischer Arbeit verbunden, denn das Auto, das als erstes eingeparkt wird, kann auch erst als letztes wieder ausgeparkt werden. Für die Rosebrock Mitarbeiter war dies eine spannende Erfahrung, dies direkt im Hafen zu erleben, da alle die Verschiffung von PKWs nicht nur im Container, sondern auch per Ro/Ro Schiff mehrfach erfolgreich organisiert haben. Die Werften wurden ebenfalls besichtigt und auch Ladung, mit der sich unsere General Cargo Abteilung befasst, konnte begutachtet werden. Hier war nämlich von schweren Maschinen bis hin zu Fässern mit Flüssigkeiten alles an besonderer Ladung zu sehen.
 
Nach der Hafenrundfahrt  ging es in „der letzten Kneipe vor New York“ weiter, wo mit Live-Musik und einer sehr gemütlichen Atmosphäre neue Kontakte geknüpft werden konnten & lockere Gespräche rund um den Umzug stattfinden konnten. Alles war perfekt organisiert, selbst die Rückfahrt zum Hotel.
 
Am nächsten Morgen wurde das Programm für alle Teilnehmer mit Workshops fortgesetzt. Der Schwerpunkt lag auf der Zukunft der Möbelspediteure. Mehrere Thesen wurden vorgestellt und eine angeregte Diskussion entwickelte sich. Von einem Umzug, der nur durch Drohnen durchgeführt wird, bis hin zu neuen Möbeln, die aus 3D Druckern hergestellt wurden, waren fast alle erdenklichen Ideen vertreten. Unter verschiedenen Fragestellungen wie „Was muss sich in der Zukunft in unserer Branche verändern, um sich den Bedürfnissen der Kunden anzupassen?“ oder „Welche Herausforderung wird die größte sein in der Zukunft für unsere Branche?“ wurden kleine Gruppen gebildet, die nach jeder Diskussionsrunde gemischt wurden. Hier konnten unserer Mitarbeiter viele Ideen und Anregungen mitnehmen, mit denen sich Rosebrock weiter befassen wird, um auch in der Zukunft weiterhin optimalen Service bieten zu können. 
Am Abend ging es dann ins Klimahaus Bremerhaven, wo eine Führung angeboten wurde. Man konnte alles zum Thema Klima(wandel) hautnah erleben und begab sich auf eine Reise über fünf Kontinente zu neun Orten und konnte dort Erfahrungen der Menschen hören, die vor Ort leben, welche Einflüsse das Klima auf Ihr Leben hat und wie Sie damit umgehen. Beim anschließenden Get together konnte man nochmals die Gelegenheit nutzen sich mit weiteren Konferenzteilnehmern fachlich auszutauschen. 
 
Alles in allem war es eine sehr durchdachte und gut organisierte Veranstaltung, die unseren Mitarbeitern nicht nur dabei geholfen hat, neue Kontakte zu knüpfen, sondern sich auch mit der Zukunft und den Herausforderungen der Umzugsbranche auseinanderzusetzen. Schon jetzt sind wir gespannt, in welchem Ort die J’AMÖ nächstes Jahr stattfinden wird.

Weiterlesen...

Von Bremen nach Puerto Vallarta (Mexiko) und Riga (Lettland): Internationale Speditionen nutzen die LACMA Konferenz und die Young Movers Conference, um Ihre Netzwerke zu festigen.

Entwicklungspotenziale in Südamerika und der Karibik vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage prägten die diesjährige LACMA-Konferenz (Latin American and Caribbean International Movers Association) in der mexikanischen Hafenstadt Puerto Vallarta vom 23. bis zum 26. April 2017. Neben 13 Umzugsunternehmungen aus dem Gastgeberland waren Unternehmen aus Südamerika, der Karibik, USA und Europa vertreten. „Das Konferenz-Motto „Sailing towards new possibilities” gab Rosebrock die Möglichkeit, vor allem die internationalen General Cargo Aktivitäten vorzustellen“, so Geschäftsführer Martin Sommer. Neben der Neuwahl von Sebastian Laporta als neuer LACMA President, konnten auch langjährige Geschäftskontakte innerhalb der LACMA weiter gefestigt werden. 
 
Zwei Wochen später vom 11. bis 13. Mai 2017 fand in Riga die Young Movers Conference statt, an der Imke Kleine (Director Agency Relations) und Alexander Döhler (Internationale Umzüge/Export) als Teilnehmer von Rosebrock vor Ort waren. Vorträge zu virtuellen Besichtigungen, neuen Packmaterialien, Versicherungen, Software und Social Media waren einige der Konferenzthemen neben Ausstellung, Get together und einem abwechslungsreichen Outdoorprogramm in der schönen Stadt Riga. „Nichts ersetzt den persönlichen Kontakt zu Partnern, selbst in einer vernetzten Welt. Selbst wenn Abläufe standardisiert werden, gibt es immer wieder Rückfragen unserer Kunden. Dann weiß ich genau wen ich anrufen kann, um eine schnelle Lösung zu finden“, so Imke Kleine.

Weiterlesen...

Vernetzung – digital, persönlich, international: Die Spedition Rosebrock auf der transport logistic Messe in München

Mit einer Rekordbeteiligung (2.162 Aussteller aus 62 Ländern) fand die transport logistic 2017 vom 9. bis 12. Mai in München statt. Im Fokus des fachlichen Austauschs standen Themen wie Online-Handel, Globalisierung und Industrie 4.0, denn sie bedeuten in Summe mehr Güter, mehr Transport und mehr Logistik.

Mit einer Rekordbeteiligung (2.162 Aussteller aus 62 Ländern) fand die transport logistic 2017 vom 9. bis 12. Mai in München statt. Im Fokus des fachlichen Austauschs standen Themen wie Online-Handel, Globalisierung und Industrie 4.0, denn sie bedeuten in Summe mehr Güter, mehr Transport und mehr Logistik. Von Rosebrock besuchten Sonja Riegert (Vertrieb) und Stefan Heine (Leiter General Cargo See- und Luftfracht) diese internationale Fachmesse.

Im See- und Luftfracht Bereich wurden die Kontakte mit Lieferanten und Partnern („preferred carrier und airlines“) vertieft. Die Expertise von Rosebrock in der Zusammenarbeit mit den Norddeutschen Seehäfen Bremerhaven, Hamburg und zunehmend auch Wilhelmshaven wird ja von Kunden und Partnerunternehmen sehr geschätzt. Dies trifft ebenfalls für Luftfrachtsendungen im Pharma- und Healthcare-Bereich zu, wo länderspezifisches Logistik-Knowhow z.B. bei der Durchführung der Zollformalitäten gefragt ist. Dadurch wird für den Kunden das Risiko möglicher Transportverzögerungen minimiert.

Um Transportlösungen bieten zu können, die über den Standard hinausgehen spielt die Vernetzung der Anbieter heute die entscheidende Rolle. Daher war die diesjährige transport logistic auch für den LKW-Gütertransport ein idealer Ort, um die persönlichen Kontakte und die Zusammenarbeit im Rahmen von Netzwerken wie z.B. VTL (führende Stückgutkooperation und Anbieter europaweiter Logistiklösungen) zu stärken.

Weiterlesen...